Seite auswählen

Martin-Luther-Schule Rimbach

Martin-Luther-Schule Rimbach

Martin-Luther-Schule Rimbach

Martin-Luther-Schule Rimbach

Martin-Luther-Schule Rimbach

Martin-Luther-Schule Rimbach

Martin-Luther-Schule Rimbach

3.FS Latein

Informationen zum Lateinunterricht als 3. FS ab Klasse 9 (WU)

Wer an der MLS in der 9. Klasse Latein als 3. Fremdsprache wählt, kann die für viele Studiengänge geforderten „Lateinkenntnisse“ erwerben. Wenn Latein auch nach den zwei Jahren Wahlunterricht (WU) in der Oberstufe weiter belegt wird und genügend Schülerinnen und Schüler Latein bis zum Abitur fortführen, kann nach 5 Jahren Lateinunterricht das Latinum erworben werden. Dazu muss man keine zusätzliche Prüfung ablegen, sondern im Zeugnis mindestens 05 Punkte in Latein haben, das entspricht der Note 4.

An vielen Universitäten sind Lateinkenntnisse beispielsweise für Sprachen, Geschichte, Jura, Theologie, Archäologie, Philosophie oder Medizin in jedem Fall sehr hilfreich und oft auch verpflichtende Grundvoraussetzung.

Auch die moderne Terminologie in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik geht vielfach auf das Lateinische zurück. Ferner begegnen uns auch im Alltag häufig Fremdwörter, die einen lateinischen Ursprung haben.

Latein ist die „Muttersprache“ Europas: Das Französische, Spanische, Portugiesische, Rumänische und Italienische stammen in direkter Linie vom Lateinischen ab. Auch 70% der Einträge eines englischen Wörterbuchs haben lateinische Wurzeln.
Ein Beispiel: lat.: libertas, libertatis (Freiheit) – franz.: liberté – ital.: libertà – engl.: liberty

Lateinunterricht bietet einen Einblick in eine Kultur, die unsere Gesellschaft maßgeblich geprägt hat. Die Beschäftigung mit der klassischen Antike erweitert die Allgemeinbildung und den kulturellen Horizont. Im Lateinunterricht immer wiederkehrende Themen sind u.a. die antike Mythologie, Geschichte, Philosophie, Politik und Kunst.

Die Übersetzungsarbeit vermittelt Schlüsselqualifikationen wie Genauigkeit, Gründlichkeit und Konzentration. Die Übertragung lateinischer Texte ins Deutsche schult das Ausdrucksvermögen, die Sprachreflexion sowie eine bewusste Sprachgestaltung – auch im Hinblick auf die Muttersprache.

Unterrichtssprache ist Deutsch. Schreibung und Aussprache lateinischer Wörter bereiten keine Schwierigkeiten.

Aber geschenkt bekommt man das Latinum nicht: Ohne das regelmäßige Lernen der Vokabeln und Formen geht es auch im Lateinunterricht nicht!

Dabei ist natürlich klar: Non scholae, sed vitae discimus!

Zwar wird Latein im WU (wie auch Spanisch) dreistündig unterrichtet (andere WU-Fächer sind zweistündig) und es werden auch Klassenarbeiten geschrieben – aber die Mühe lohnt sich! Wer an Sprachen interessiert und in Englisch und Französisch erfolgreich ist, wird auch im Lateinunterricht erfolgreich sein und so quasi „nebenbei“ Lateinkenntnisse oder gar das Latinum erwerben. Wer in der Oberstufe zwei Fremdsprachen belegt, kann übrigens nicht nur eine, sondern sogar zwei Naturwissenschaften abwählen.

Ansprechpartnerin: Frau Klier (Fachsprecherin)

 

Martin-Luther-Schule
Gymnasium des Kreises Bergstraße
Staatsstraße 6
64668 Rimbach

Tel.: 06253 - 99070 | Fax: 06253 - 990730
Martin-Luther-Schule@kreis-bergstrasse.de

© 2016 MLS Rimbach

MLS-Schule

Martin-Luther Schule
Gymnasium des Kreises Bergstraße
Staatsstraße 6
64668 Rimbach

Tel.: 06253 - 99070
Fax: 06253 - 990730