MLS-Fußballmannschaft erfolgreich beim Kreisentscheid “Jugend trainiert für Olympia

Allgemein

Endlich! Nach über zwei Jahren ohne schulsportliche Wettkämpfe können nun wieder die Outdoor-Sportarten durchgeführt werden. Die Martin-Luther-Schule Rimbach startete beim Kreisentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ mit einer WK IV Mannschaft der Jungen (Jahrgänge 2012 – 2010) im Fußball. Das Turnier fand bei bestem Wetter im Weiherhausstadion in Bensheim statt und alle waren froh, nach so langer Zeit wieder einmal schöne Spiele gegen andere Schulen zu sehen.  Die MLS musste im ersten Spiel gegen das AKG Bensheim antreten. Diese Mannschaft zeigte sich nicht nur körperlich überlegen, sondern auch technisch und spielerisch. Nach einem deutlichen Sieg der Bensheimer ging das MLS Team dennoch zuversichtlich in das nächste Spiel gegen das Lessing-Gymnasium Lampertheim. Beide Mannschaften begegneten sich zunächst auf Augenhöhe und das Spiel war lange Zeit ausgeglichen. In der zweiten Hälfte konnten die Rimbacher den Druck erhöhen und sich einige gute Torchancen herausspielen. Dann endlich erzielte Valentin Andersson nach gutem Pass das erste Tor für die MLS. Doch die Lampertheimer gaben sich nicht geschlagen und starteten einige gute Konter, die aber durch die starke Abwehr der Rimbacher um Hansi Mahl und Rashid Tamoev erfolglos verliefen. Kurz vor Schluss schoss erneut Valentin ein erlösendes 2 : 0 und quasi in der Schlusssekunde erhöhte Maximilian Klos noch auf den Endstand von 3 : 0. Damit konnte das Team der MLS Rimbach als Zweiter das Turnier beenden. Die Mannschaft wurde neben Sportlehrerin Susanne Schmid von den Schülern des Sport Leistungskurses Dominic Rück und Philipp Turzer betreut und gecoacht. Aus demselben Kurs waren Yannick Roith und Noah Mades als Schiedsrichter tätig und sorgten für einen reibungslosen Ablauf und faire Spiele.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner