MLS-Schüler durch den Deutschen Spanischlehrerverband ausgezeichnet

Allgemein

Der Deutsche Spanischlehrerverband (DSV) Hessen lobt jedes Schuljahr Auszeichnungen für Schülerinnen und Schüler aus, die sich um das Fach Spanisch verdient machen. Dabei zählen neben sehr guten Leistungen im Unterricht auch die Beteiligung an Wettbewerben, wie dem spanischen Vorlesewettbewerb, dem spanischen Sprachzertifikat DELE und Projekten, wie dem virtuellen Austausch mit einer kolumbianischen Partnerklasse. Alles Angebote, die man an der Martin-Luther-Schule wahrnehmen kann. Darüber hinaus wird auch honoriert, dass sich die Auszuzeichnenden bei der Darstellung des Fachs beim Tag der offenen Tür oder bei Informationsveranstaltungen für Schüler der Sekundarstufe I engagieren. Der Preis wird in verschiedenen Altersstufen vergeben. In diesem Jahr hätte die Fachschaft Spanisch sehr viele Lernende auszeichnen können.

So fiel die Auswahl schwer, welche vier Lernende man vorschlagen sollte und sicher hätten noch mehr Schülerinnen und Schüler den Preis verdient. Die Fachschaft durfte sich freuen, dass der DSV alle Vorschläge akzeptierte. So konnten dieser Tage Neele Hildebrandt (Jahrgang 9), Mariama Jobe (Jahrgang 10), Kai Hurych (Jahrgang 11) und Fabienne Eitelmann (Jahrgang 12) für ihr Engagement und ihre Leistungen geehrt werden.

Sie erhielten neben Urkunden auch jeweils einen Büchergutschein. Die Spanischlehrerinnen der MLS hoffen, dass auch weiterhin die Auswahl schwerfallen wird, welche Lernenden auszuzeichnen sind. Die Aktivität unserer Lernenden zeigt auch erneut, wie attraktiv, herausfordernd und bereichernd das Betreiben einer dritten, lebenden Fremdsprache gerade für sprachinteressierte Absolventen eines Gymnasiums ist. Dieses Angebot an der MLS kann im kommenden Schuljahr übrigens seinen 20. Geburtstag begehen und die Beteiligten hoffen, dass es auch noch lange Bestand haben wird. (ROE)

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner