Zauber des Anfangs – Preisverleihung “Tintentiger” 2022

Allgemein

„Zauber des Anfangs“ – unter diesem in Anlehnung an einen Vers aus Hermanns Hesses Gedicht „Stufen“formuliertes Motto stand die zweite Runde des MLS-Schreibwettbewerbs „Tintentiger“. Schulleiterin Beate Wilhelm lud Schüler:innen aller Jahrgangsstufen ein, sich als Autor:innen mit dem Zauber des Anfangs kreativ literarisch zu beschäftigen und ein Gedicht zu verfassen.

Die jungen MLS-Nachwuchsschriftsteller:innen reichten zahlreiche Texte ein und setzten sich dabei in ganz verschiedener Form mit dem Motto auseinander. So reichte der thematische Bogen der Anfänge von der Schaffung der Welt bis hin zu aktuellen Themen wie der hoffentlich bald endenden pandemischen Lage oder dem Jahreswechsel. Andere Teilnehmer:innen griffen aber auch ganz persönliche Anfänge wie den Wechsel an eine neue Schule auf, thematisierten Wendepunkte im Leben des Einzelnen oder stellten gar die Frage, ob der Zauber nicht eigentlich erst mit dem komme, was durch den Anfang begonnen werde.

Angesichts der thematischen Bandbreite und der Qualität der eingereichten Gedichte fiel der Jury aus Schulleiterin Beate Wilhelm, Buchhändlerin Elke Griech sowie den MLS-Deutschlehrkräften Nadine Füchter und Tilo Walz nicht leicht, die Siegertexte auszuwählen. Dennoch musste schließlich eine Entscheidung getroffen werden und so belegten Lena Frank (Q2), Anne Wichmann (8b) und Amrei Schmittinger (5a) den ersten Platz. Den zweiten Preis erhielten Klara Schaffert (Q2), Hannah Riefers (7b) sowie Janina Wetzel (5a). Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 wurde zusätzlich noch ein dritter Preis vergeben, der an Franziska Trillig (6a) ging.

Einen Sonderpreis für die besondere sprachliche Gestaltung seines Gedichts erhielt Felix Odenwald (6b).

Alle Sieger:innen lasen im Rahmen der Preisverleihung ihre Texte vor. Zudem ist einer Veröffentlichung in der nächsten Ausgabe der Luther-Post vorgesehen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner