Schulwettbewerb Jugend debattiert 2022 an der Martin-Luther-Schule Rimbac

Allgemein

Bereits am 1. Februar dieses Jahres fand zum wiederholten Mal der Jugend debattiert Schulentscheid an der Martin-Luther-Schule Rimbach statt.  Geleitet wurde dieser von der Schulkoordinatorin Stefanie Englert. Auf diesen Wettbewerb hatten die Schüler*innen der 10. Klassen sich schon lange gefreut. Ausführlich hatten sie das Debattieren zuvor in ihren Klassen mit ihren Deutschlehrer*innen geübt.  Vielen war zuvor gar nicht bewusst, auf was es beim Debattieren ankommt.

Die 10. Klassen debattierten vor einer Jury aus Lehrern*innen und Schüler*innen über die Streitfragen „Soll nur noch Schokolade verkauft werden dürfen, deren Kakao unter fairen Bedingungen angebaut und geerntet wurde?“  und „Soll der Import von Flugobst verboten werden?“  Im Vorfeld hatten Teilnehmer*innen langfristig Zeit, sich auf diese Debattenthemen vorzubereiten und sich passende Pro- und Contra-Argumente zu überlegen. Für die 10a traten Mirko Anders und Oskar Prettin an, für die 10c Anton Becker und Emma Oberle, die 10d wurde vertreten von Lea Reinig und Bastian Oehlenschläger, für die 10e debattierten Finn Güting und Anna Brechtel.  Diese Schüler und Schülerinnen hatten sich zuvor beim Debattieren in den jeweiligen Klassen als Klassensieger qualifiziert.

Nach der Begrüßung und einer kurzen Einweisung konnten um 13.30 die ersten spannenden Debatten beginnen.  Eine Debatte dauert jeweils 24 Minuten, bestehend aus einer Eröffnungsrunde, einer offenen Aussprache und einer abschließenden Schlussrunde.  In diesen 24 Minuten mussten also die Debattant*innen versuchen, ihre Seite so überzeugend wie möglich zu transportieren.   Insgesamt gab es zwei Debattenrunden und nach jeder Debatte bekamen die Schüler*innen ein ausführliches Feedback von der Jury.

Die Jury dieses Jahr bestand aus den Deutschlehrer*innenn in den 10. Klassen und weiteren Deutsch-Lehrer*innenn sowie den Schülerjuror*innen Lea Fendrich, Lena Frank, Rahel Hausl, Laura Jung und Elisa Pflästerer.  Unterstützung gab es außerdem von fleißigen Schüler*innen, die im Rechenzentrum arbeiteten und Punkte aus den Debattenwertungen addierten. Um 16 Uhr wurden die diesjährigen Sieger*innen bekannt gegeben werden, die die MLS dann auch beim Kreisentscheid im Sommer vertreten werden: Lea Reinig und Emma Oberle.

Anschließend nahmen auch noch einige Schüler der E-Phase an dem Wettbewerb teil.  Noah Mades, Lennart Proksch, Lukas Remmert und Ben Schiroky debattierten darüber, ob Influencer dazu verpflichtet werden sollen, auf Bildbearbeitung und Filtereinsatz ausdrücklich hinzuweisen.  Auch hier entstand eine spannende Debatte und schlagkräftige Pro-und Contra Argumente wurden ausgetauscht.  Gewinner dieser Debatte waren Lukas Remmert und Lennart Proksch.  Beide werden die MLS ebenfalls auf Regionalebene vertreten.

Insgesamt blicken alle Teilnehmer*innen auf einen sehr gelungenen Wettbewerb zurückblicken, der sowohl kurzweilig als auch lehrreich war.

Lena Frank, Elisa Pflästerer, Jahrgangsstufe Q2

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner